VisLogic GmbH: Software Assurance / Wartungsvertrag für Lan-Inspector
(gültig für alle Verträge ab 01.08.2017)


1. Übersicht
2. Geltungsbereich
3. Leistungen seitens VisLogic
4. Laufzeit und Kündigung
5. Abgelaufene Verträge und Wiedereinstieg
6. Vergütung und Kostenänderungen
7. Geheimhaltung
8. Sonstige Bestimmungen
9. Gerichtsstand

1. Übersicht

Die VisLogic GmbH (im Nachfolgenden auch "wir" und/oder "VisLogic") ist Hersteller des Softwareprodukts "Lan-Inspector". Wir bieten Lizenznehmern/unseren Kunden an, einen Support- und Wartungsvertrag (Software Assurance / SA) abzuschließen. Im Folgenden wird die generelle Abwicklung beschrieben und welche Leistungen bei Abschluß dem Kunden während der Laufzeit zur Verfügung stehen.

Dieser Vertrag schließt unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung ein und kann nur mit Zustimmung zu diesen Vereinbarungen abgeschlossen werden. Die gültigen AGBs zum Betrieb des Softwareprodukts


2. Geltungsbereich

2.1 Von dieser Vereinbarung abweichende, entgegenstehende oder ergänzende schriftliche Bedingungen eines Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als VisLogic ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt hat. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, insbesondere auch dann, wenn VisLogic in Kenntnis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden eine Lieferung oder Leistung an diesen vorbehaltlos ausführt. Sofern VisLogic keine schriftliche oder technisch geregelte Zustimmung gegeben hat, sind Bedingungen zu Wartungsvereinbarungen von Kunden ungültig, da VisLogic der Leistungserbringer ist.

2.2 Diese Vereinbarung gilt für Support und Wartung bezüglich des Produkts Lan-Inspector.


3. Leistungen seitens VisLogic

3.1 Parallel zum Lizenzkauf und zur Softwaremiete oben genannter Produkte können Sie einen Wartungsvertrag mit VisLogic abschließen (SA). Während des laufenden Wartungsvertrages hat der Kunde das Recht, neue Versionen und Upgrades per Download zu erwerben, zu installieren und mit bestehender Nutzungslizenz zu verwenden.

3.2

Kostenloser Support per Email und Telefon: Sie erhalten Support zu Problemen bei der Anwendung unserer Software, zur Analyse Ihrer individuellen Problemstellungen und Hilfestellung bei der individuellen Anwendung verfügbarer Funktionen, um das angestrebte Ziel zu erreichen.

3.3 Anfragen werden per E-Mail mit Kontaktdaten an support@vislogic.com oder telefonisch an uns gerichtet. VisLogic behält sich vor, die Betreuungsweise individuell aus Antwort-E-Mail, Rückruf, Fernwartung und kostenlosem Besuch bei Ihnen zu wählen.

3.4 Sofern funktionale Probleme entstehen, die nicht durch Benutzerverhalten verursacht sind, muss das Ziel sein, das Problem durch gemeinsames Suchen und Eingrenzen zu finden, zu reproduzieren und dann zu lösen. Der Verlauf eines Supportfalls wird seitens VisLogic dokumentiert und Kommunikation, z.B. via E-Mail wird gemäß unserer Datenschutzgrundsätze gespeichert.

3.5 Probleme und Fehler, die ohne die Datenbank und das Netzwerk des Kunden nicht zu reproduzieren sind, können erfordern, dass der Kunde seine Datenbank dem bei VisLogic zugewiesenen Betreuer zur Analyse zur Verfügung stellt. In diesem Fall werden unsere Datenschutzgrundsätze strengstens eingehalten. VisLogic sichert vertraglich zu, direkt im Anschluß an die Lösung des Problems die Daten zu löschen. Die Daten werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben. Inhalte werden ausschließlich zum Zweck der Problemanalyse und selbstverständlich nicht anderweitig verwendet.

3.6 Wenn der Kunde seine Datenbank aus Gründen des eigenen Datenschutzes nicht offenlegen möchte, kann es notwendig sein, dass ein VisLogic-Techniker die Problemanalyse vor Ort beim Kunden durchführen muss. Sollte der Kunde diese Variante wählen und das Angebot der remoten Datenanalyse zurückweisen, übernimmt er die nachgewiesenen Reisekosten und zahlt ermäßigte Tagesgebühren von jeweils 850 Euro netto.

3.7 Sollte sich nachträglich herausstellen, dass die Problemlösung durch falsche Informationen oder durch Fehlverhalten seitens des Kunden durch die normalen beschriebenen Supportwege zu einem Technikerbesuch beim Kunden führte, behält sich VisLogic vor, gegebebenfalls den Tag zu unserem normalen Tagessatz von 1250 Euro netto + Reisekosten zu berechnen. Gegebenenfalls läßt sich in solchen Fällen eine Kulanzregelung finden.

3.8 Dieser Wartungsvertrag sichert obige Leistungen innerhalb Deutschlands zu. Bei Kundenbesuchen außerhalb von Deutschland berechnet VisLogic in jedem Fall anfallende Reisekosten zusätzlich zu den durch Paragraphen 3.4 bis 3.7 möglicherweise entstehenden Gebühren.


4. Laufzeit und Kündigung

4.1 Wenn bei Bestellung nicht anders gebucht, läuft der Wartungsvertrag jeweils 12 Monate. Er verlängert sich am Ende automatisch um 12 Monate, falls er nicht fristgerecht gekündigt wird.

4.2 Die Kündigung kann bis einen Monat vor Laufzeitende schriftlich erfolgen. Die Kündigung bewirkt, dass die Verlängerung am Ende nicht automatisch durchgeführt wird. Der Wartungsvertrag wurde im Voraus bezahlt und läuft deswegen bis zum Ende der Laufzeit weiter.

4.3 Wenn bei Bestellung des Wartungsvertragers explizit keine automatische Verlängerung vermerkt ist, läuft die Dienstleistung automatisch nach Ablauf des gebuchten Zeitraumes aus, ohne dass eine gesonderte Benachrichtigung erfolgt.


5. Abgelaufene Verträge und Wiedereinstieg

5.1 Der Wartungsvertrag sichert Ihnen stets alle Verbesserungen und Upgrades auch große Versionsupgrades per Download zu. Unsere Produkte werden ständig weiterentwickelt und an die technische Entwicklung angepasst. Nur durch den Vertrag erhalten Sie das Recht auf Zugriff auf die neuen Versionen und eine diesbezügliche Erweiterung Ihrer Nutzungslizenz. Läuft Ihr Wartungsvertrag ab, haben Sie kein Recht mehr darauf.

5.2 Es ist möglich, einen abgelaufenen Wartungsvertrag wieder aufzunehmen. VisLogic berechnet in solchem Fall Wiedereinstiegsgebühren, die mit der vergangenen Zeit seit Ablauf zusammenhängen und der Größe der betreffenden Lizenz. VisLogic kann die Gebühr in eigenem Ermessen herabsenken.


6. Vergütung und Kostenänderungen

6.1 Die Gebühr der Jahreswartung ist vom Kaufpreis und der Anzahl der Scanlizenzen abhängig. Wir berechnen 15% der Lizenzgebühren des regulären Kaufpreises.

6.2 Die Jahresgebühr steigt, wenn Sie neue Lizenzen hinzukaufen, abhängig von Anzahl und Preis neuer Lizenzen.

6.3 VisLogic sichert Ihnen zu, dass bei gleichbleibender Lizenzzahl die Jahresgebühren pro Jahr nie mehr als 3% steigen.


7. Geheimhaltung

7.1 Beide Vertragspartner werden alle als vertraulich gekennzeichtneten Unterlagen, Informationen und Daten mit größter Sorgfalt geheim halten und Dritten nicht zugänglich machen. Diese Pflicht bleibt auch nach Beendigung des Vertrages bestehen.

7.2 Wenn erhöhter Bedarf an vertraglich besiegelter Vertraulichkeit besteht, können zusätzlich individuelle Non-disclosure Vereinbarungen getroffen werden.


8. Sonstige Bestimmungen

8.1 Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

8.2 Für alle Ansprüche aus diesem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

8.3 Wenn eine Vertragsbestimmung ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.


9. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Elmshorn.



Copyright © 2000-2017 VisLogic GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Impressum