Über uns

Vision und Logik zu kombinieren, ist Leitmotiv und Erfolgsrezept unseres Unternehmens.

Visionen zu realisieren erfordert leidenschaftliches Interesse an technischen Trends und Möglichkeiten: Was vor zehn Jahren nie mehr als ein Luftschloss sein konnte, ist heute dank neuer Technik machbar.

Im Strom aus technischem Fortschritt, Veränderung und Erneuerung den Überblick zu behalten, erfordert beharrlichen Glauben an die eigenen Ideen. Und das ist unsere große Stärke.


Maxim Szenessy


Maxim Szenessy
Geschäftsleitung


Der Name "VisLogic" trat Ende der 80er Jahre erstmalig in Erscheinung. Szenessy begriff früh, dass Softwareentwicklung eine kostengünstige Möglichkeit darstellte, Ideen ins Leben zu rufen und Erfinder sein zu können. Man konnte kreativ sein, ohne finanzielle Ressourcen zur Verfügung zu haben.

Im Jahr 1998 begann er, die erste Version des Lan-Inspectors in C++ zu programmieren. Schon zur Jahrtausendwende wusste er, dass Lizenz-Management ein großes Thema der Zukunft sein würde. Kurzerhand meldete er bereits vor Beginn der großen Lizenzmanagement-Ära die Domain www.lizenz-management.de auf seinen Namen an.

Um die Kosten für die GmbH aufzubringen, arbeitete Szenessy als Freiberufler an diversen Projekten und konnte bald die erste Lan-Inspector Nutzungslizenz (mit beschränkter Haftung) in seiner eigenen GmbH verkaufen. Man installierte das Produkt auf einem Rechner und konnte direkt das Netzwerk scannen. Anschließend erhielt man direkt und übersichtlich Reports des IST-Standes aller Soft- und Hardware im Netzwerk. Aufgrund der großartigen Innovation und der deutlichen Marktlücke in 2000 war das Produkt außerordentlich erfolgreich. Bedeutende Softwaredistributoren dieser Zeit, zum Beispiel Computer 2000 oder PC-Ware AG, strebten Kooperationen mit VisLogic an und nutzen für Audits bei deren Kunden den Lan-Inspector. Viele der vor 15 Jahren gewonnenen Kunden sind uns durch kontinuierlichen Support und Marktanpassungen treu geblieben. Durch Software Assurance Verträge nutzen sie heute die aktuelle Version 8 und haben ihr Netzwerk optimal im Griff.

Lan-Inspector Box

Im Jahr 2003 entwickelte Szenessy zusammen mit seinem Mitarbeiter Markos Themelidis das Konzept eines einsatzbereiten Patchmanagements im Netzwerk. Szenessy programmierte "Patch-Magic" und lieferte ein universell einsetzbares Out-of-the-Box Produkt. Er kam damit vielen Unternehmen entgegen, die mit der fortwährenden Hoffnung lebten, dass ihre Client-PCs die Patches wirklich vom WSUS abholen würden.

Patchmagic Box

Man installierte, scannte das Netzwerk, und erhielt sofort für jeden PC eine umfassende individuelle Liste sämtlicher installierter Microsoft-Patches, aber auch eine ebenso individuelle Liste der fehlenden. Per Knopfdruck wurden fehlende Updates für alle Rechner einmalig von zentral bei Microsoft runtergeladen und direkt auf die Rechner im Netzwerk installiert - unbemerkt im Hintergrund, verlässlich und sicher.

Das Konzept sah Minimalpreise durch vollständige Automatisierung vor. Eine Jahreslizenz für 100 PCs kostete tatsächlich nur 189.00€ inkl. Mehrwertsteuer. Szenessy programmierte dafür einen eigenen php-basierenden Webshop mit Kreditkartenakzeptanz.

Die Webapplikation verwaltete sowohl Kundendatenbank als auch Lizenzaktivierungen der Installationen im Kundennetzwerk. Sie generierte automatisch beim Kauf signierte PDF Rechnungen und verschickte sie via Email zum einen an den Kunden, zum anderen direkt zur Steuerberaterin der Firma VisLogic. Es war ein tolles Konzept, mit dessen Umsetzung VisLogic 2004 in den Massenmarkt für Software einstieg.

Parallel zur bewährten Betreuung der Lan-Inspector Kunden wurde leider die Bestrebung, Patch-Magic Kunden genauso nah zu betreuen, zu einem ungeheuren Kraftakt. In Umfragen bei Kunden stellte sich heraus, dass man nicht bereit gewesen wäre, höhere Preise zu akzeptieren. So wurde dann 2010 die letzte Jahreslizenz für Patch-Magic verkauft und die Produktpflege 2011 nach Ablauf der letzten Monate eingestellt.

15 Jahre intensiver Kundendialog mit Firmen unterschiedlichster Branchen ließen Szenessy und Kollegen unschätzbare Erfahrungen im Bereich der Netzwerkprogrammierung gewinnen. Durch die entstandenen, guten Geschäftsbeziehungen konnte VisLogic diverse Softwareprojekte bei Kunden betreuen oder durchführen. In der Regel beinhalteten diese Programmierung und Implementierung kundenspezifischer Erweiterungen des Lan-Inspectors. Zusätzlich konnte VisLogic auch in anderen Bereichen beratend tätig werden und gemeinsam mit Kunden erfolgreiche Projekte zum Abschluss bringen.

Ab 2016 soll die neue Lan-Inspector Version 10 neue Kundensegmente erschließen. Dazu wurde das Produkt in drei Editionen Basic, Professional und Enterprise Edition aufgespalten, um für jedes Segment ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten.